108. Generalversammlung 2020

Am Freitagabend, 14. Februar, versammelten sich die Mitglieder der Feldmusik Gross zur 108. Generalversammlung im Restaurant Nügüetli. Der Verein verzeichnete drei Eintritte, zwei Austritte und durfte gleich fünf Ehrungen bekannt geben.

Zu Beginn wurde im Restaurant Nügüetli in Gross ein feines Nachtessen serviert. Anschliessend begann die eigentliche Versammlung. Im Traktandum Mutationen durfte der Verein drei neue Mitglieder willkommen heissen: Bran Picozzi auf dem Waldhorn, der bereits einige Zeit als Jungmusikant mitwirkte, Denise Oechslin auf der Querflöte, die nach einem Unterbruch das Musizieren wieder entdeckt hat und Klara Prösslmayr auf der Klarinette, die den Weg von Österreich in die Schweiz nach Einsiedeln fand. Leider musste die Feldmusik Gross auch zwei Austritte bekannt geben: Peter Füchslin auf der Trompete, er war von 2002-2016 im Verein aktiv und gab letztes Jahr sein Comeback. Bereits ein Jahr später verlässt er wieder den Verein aus beruflichen Gründen. Als zweites verlässt Raphael Burkhard die Grossermusik nach 14 Jahren. Der Perkussionist begründet seinen Austritt wegen seines Umzugs von Gross nach Wädenswil und möchte seinen Fokus mehr auf den Handballsport setzen.

Rück- und Ausblick
Nach der Genehmigung des Protokolls von Aktuar Fabian Gunz, gab Kassierin Claudia Kurer Auskunft über die Jahresrechnung 2019. Dank erfolgreichen Konzerten, Sponsoren/Gönner und der Chilbi verzeichnete der Verein einen angemessenen Gewinn. Im Jahresbericht schilderte die Vereinspräsidentin Ramona Kälin, die Musikkommissionspräsidentin Anita Fuchs und der Dirigent Sebastian Rauchenstein die wichtigsten Anlässe des vergangenen Jahres. Alle drei betonten vor allem das erfolgreiche und gut besuchte Muttertagskonzert in der Jugendkirche in Einsiedeln unter dem Motto «Gross klingt, singt und spielt», wie auch das Jahreskonzert mit Solist Erwin Füchslin und zusätzlicher Video- und Bildshow zur Musik. Anita Fuchs erwähnte speziell ein Lob eines Zuhörers «Man merkt, die Feldmusik Gross will vorwärtsgehen». Mit dieser Motivationsspritze im Hinterkopf probt der Musikverein nun fleissig an ihrer Darbietung für das «Fest der Musik 2020» in Lachen-Altendorf. Das Wettspiel findet für die Feldmusik Gross am Freitag 22. Mai statt. Weitere grössere Anlässe sind der Landmusiktag in Bennau, das Dorfständli und natürlich das Jahreskonzert in Gross.

Anträge, Ehrungen & Wahlen
Anträge gab es in diesem Jahr nur auf Seite des Vorstands. Der Verein entschied sich eine neue Bekleidung anzuschaffen, die neben dem musizieren getragen werden kann (Vereins Shirt / Jacke). Weiter plant der Verein im Jahr 2021 eine dreitägige Musikreise. Im Traktandum Ehrungen konnten gleich fünf Mitglieder geehrt werden: Für 15 Jahre Mitgliedschaft ist dies Ramona Kälin (Präsidentin & Klarinettistin), Peter Füchslin (gleichzeitig zurückgetreten) und Jonas Kälin (Perkussion). Für 25 Jahre Mitgliedschaft Beat Kälin (Trompete) und für 50 Jahre Mitgliedschaft Edi Kälin (Bass). Zu den Wahlen: Der Archivar Walter Kälin stellt sich nochmals für eine Amtszeit von drei Jahren zur Verfügung. Das Amt der Vizedirigentin übernimmt neu Alexandra Kälin, die bereits einige Ständchen und Musikproben durchgeführt hatte.

Zum Schluss bedankte sich die Präsidentin für das sehr erfolgreiche Vereinsjahr und schloss die Generalversammlung. Es folgte noch ein gemütlicher Ausklang im Restaurant Nügüetli.

Ehrungen (von links): Ramona Kälin (15 Jahre), Beat Kälin (25 Jahre), Peter Füchslin (15 Jahre), Edi Kälin (50 Jahre) und Jonas Kälin (15 Jahre)

 

Neumitglieder (von links): Denise Oechslin, Bran Picozzi, Klara Prösslmayr

Jahreskonzert 2019

 

Für Ihr zahlreiches Erscheinen an unserem Jahreskonzert bedanken wir uns! Es macht Freude, in einem vollen Saal spielen zu dürfen. Bereits blicken wir dem neuen Jahr entgegen und freuen uns, Sie bald wieder an einem unserer musikalischen Anlässe begrüssen zu dürfen. In diesem Sinne wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit und "en guete Rutsch"!

zu den Fotos